Heimisches Wild aus der Alpspitzregion

h g

Die beiden Hauptwildarten rund um die Hochalm, die Sie auch auf unserer Speisekarte finden, sind Hirsch und Gams. Das heimische Wildbret ist eine kulinarische Köstlichkeit. Früher war es dem Adel vorbehalten und das hatte seinen Grund. Das Wildfleisch hat einen besonders aromatischen Geschmack, typisch und unverwechselbar für die jeweilige Wildart. Deshalb sollten Sie zugreifen!

Hier die überzeugenden Vorteile:

  • von Natur aus mager, eiweiß-, vitamin- und mineralstoffreich,
  • cholesterin- und kalorienarm, leicht verdaulich und ideal als Diätkost geeignet,
  • qualitativ und geschmacklich hochwertig.

„Das Wildfleisch gehört somit zu den heute wenigen noch naturbelassenen Nahrungsmitteln“.

Hirsch und Gams leben in Freiheit, sie bewegen sich frei und ernähren sich ausschließlich von tierischen und pflanzlichen Stoffen wie Blätter, Knospen und Gräsern in der Alpspitzregion. Sie führen ein artgerechtes Leben in freier Wildbahn und unterliegen bei der Jagd keinem Transportstress und geringeren Schlachtstress als andere Schlachttiere. Das Wildbret ist frei von Medikamentenrückständen oder wachstumsfördernden Hormonen. Hirsche und Gämse leben nur dort wo sie sich wohl fühlen, genügend zu fressen finden und sich verstecken können.

Wir jagen im Sommer selbst rund um die Hochalm; andere erlegte Stücke kommen ausschließlich direkt aus den Revieren rund um die Alpspitze, hierdurch entfallen weite Transportwege;……. regionaler geht es nicht. Die Verarbeitung erfolgt direkt auf der Hochalm oder bei unserer Hausmetzgerei Fink in Garmisch.

Feinschmecker schätzen bei uns vor allem das Wildfleisch von jungen einjährigen Stücken, „Schmaltiere und Schmalspießer“.

Die gesamte Wildverwertung ist bei uns transparent; wir stehen Ihnen für weitere Informationen gern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.